Mittelschule Ampfing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Skilager der 6. Klassen

Projekte > Schuljahr 2015/2016

Skilager der 6. Klassen in Mittenwald
Schuljahr 2015/2016


Zum ersten Mal starteten an einem Montagmorgen Anfang März dieses Schuljahres zwei aufgeregte 6. Klassen der Mittelschule Ampfing zusammen mit ihren Klassenleitern Frau Luger und Herrn Walter sowie den Begleitlehrkräften Herrn Fischer und Herrn Ebner zum Skilager nach Mittenwald. Mit dabei war außerdem eine Klasse der Mittelschule an der Knappertsbuschstraße in München. Vorbereitet, geplant und organisiert hatte die Skiwoche Herr Walter, der auch selbst ein erfahrener Skifahrer ist.

Um Punkt 09:45 Uhr bestiegen die Schüler voler Vorfreude auf die bevorstehenden Tage in den Bergen den Zug am Ampfinger Bahnhof. Von dort ging es über den Hauptbahnhof München zum Bahnhof in Mittenwald, wo zuerst die benötigten Ski und Skistiefel ausgeliehen wurden bevor es dann mit dem Taxibus zur Jugendherberge weiterging. Nachdem die Zimmer eingeteilt waren, alles ausgiebig besichtigt worden war und die mittlerweile hungrigen Mägen mit Tortellini und Spaghetti gefüllt waren, brachen die Klassen am Abend zu Fackelwanderung mit Rodeln auf - ein guter und vor allem noch nicht so anstrengender Einstieg in die Skisportwoche!

Am nächsten Tag ging es dann richtig los: Nach dem Frühstück brach die Gruppe mit dem Taxibus zum Skigebiet Kranzberg auf, wo die Ski und natürlich auch die Skifahrer mit ersten Gleitversuche sowie dem Kurvenfahren getestet wurden. Das Wetter zeigte sich von seiner Skivorbereitungs-Seite, denn es schneite unentwegt. Fortgeschrittene durften an diesem Tag bereits den Lift benutzen und erkunden.
Der Begeisterung über die Fackelwanderung wurde am Abend erneut Ausdruck verliehen, wo auf den drängenden Wunsch der Schüler hin nach einer Schneeschuhwanderung mit Taschenlampe erneut eine Fackelwanderung mit Rodeln unternommen wurde.

Tags darauf wurde die Gruppe bereits von strahlendem Sonnenschein begrüßt und so kamen die Ski- und Snowboardfahrer ganz schön ins Schwitzen. Zum Glück durfte heute jeder den Lift - die Anfänger den Tellerlift und die Fortgeschrittenen den großen Korbinianlift benutzen, sodass man sich hier eine kurze Verschnaufpause gönnen konnte. Den Tag rundete schließlich ein gemeinsamer Spieleabend ab.

Gut gerüstet vom Vortag waren auch am darauffolgenden Tag wieder alle am Lift und damit auf der Piste - zusehends wurde jeder der Skifahrer von Tag zu Tag besser! Noch einige Tage mehr und die Winterolympiade wäre nicht mehr weit gewesen. Nachdem aber dennoch der letzte Tag in den Bergen angebrochen war, durfte natürlich ein entsprechender Abschlussabend nicht fehlen: Daher bereitete Frau Luger mit einigen Schülern einen bayerischen Abschlussabend mit Schweinebraten und Leberkäse und anschließendem Tanz in der selbst aufgebauten Disco vor.

Noch im Zug zurück nach Ampfing am Freitag träumten die Schüler von dieser wunderbaren Woche und den vielen tollen Erlebnissen in den Bergen - so waren sich schließlich alle einig, dass diese Woche wie im Fluge und vor allem viel zu schnell vergangen ist!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü