Mittelschule Ampfing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Nischenkunst

Projekte > Schuljahr 2016/2017

AG Nischenkunst vollendet ihr Werk
Schuljahr 2016/2017

Vor drei Jahren startete die AG Nischenkunst unter der Leitung von Frau Christine Hollmann ihr Projekt, die Nischen in den einzelnen Stockwerken unseres Schulhauses zu modernisieren. Hier zeigten sich bislang ältere Kunstwerke aus den Anfängen der Mittelschule Ampfing, welche die Künstlerin zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der Arbeitsgemeinschaft in moderne Kunstwerke einband. In den letzten zwei Schuljahren wurden die Nischen im Erdgeschoss und im 1. Stock des Altbaus bearbeitet und heuer als letzter Bereich die zweite und letzte Etage unter den beiden Mottos "Unendlich" und "Was wäre wenn..."

Grundlage für diesen letzten Bereich des Projekts waren die Dinosaurier. Alle Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft haben überlegt, wie es wäre, wenn diese Tiere nicht ausgestorben wären und wie sie sich bis heute entwickelt hätten. Die Grundlage für diese Überlegungen bildeten bereits vorhandene Abbildungen von Tieren aus der Urzeit, welche in die modernen und zu entstehenden Kunstwerke miteingebunden werden sollten.

Die erste Überlegung war: Wie stellt man am besten Lebewesen dar, die eigentlich nur in der Fantasie existieren? Hier fiel die Entscheidung auf "Comic Art". Die zweite Überlegung war: Wie kann man erkennen, dass es sich hier um verschiedene Zeitalter handelt? Die Lösung hierfür war das Arbeiten in einer zweiten Ebene.

Nachdem die Dinosaurier während der Eiszeit verschwunden sind, wurde auf die erste Ebene im Hintergrund eine realistische Eislandschaft gemalt, in der zwei Dinosaurier-Eier in „Comic Art“ - einmal mit pinkfarbenen Punkten und einmal mit hellblauen Punkten - als Überbleibsel zu sehen sind. Die zweite Ebene wurde sichtbar, indem eine Art Tapete mit einem Reißverschluss versehen wurde, welcher sich zur Mitte hin öffnet. Auf die geöffnete Seite der Tapete wurde ein Dinosaurier-Fossil platziert. Über die geöffnete Seite ließen die Künstler einen Dinosaurier, der während der Eisschmelze herangewachsen war, mit einem Surfbrett in die Jetztzeit schwimmen. Die Jetztzeit wurde auf der gemalten Tapete dargestellt, indem Dinosaurier in beispielhaften Tätigkeiten abgebildet sind, die auch in der jetzigen Zeit zentrale Rollen spielen wie Sport treiben, lernen oder tanzen. Da bis heute noch Steine aus der Urzeit existieren, zeigt das untere, rechte Ende der Tapete einen Dinosaurier, der einen alten Stein mit dem Titel der Nische hält. Das Highlight ist natürlich der Saurier „Superstar“, der sich auf der gegenüberliegenden Seite glanzvoll präsentiert.

Ein ganz wichtiger Aspekt war für die Künstler der AG Nischenkunst, die Entwicklung fröhlich und positiv darzustellen. Alle diese Nischen sollen bei der Betrachtung zum Nachdenken und Träumen inspirieren. Dies ist - egal auf welchen Ebenen des Schulhauses - durchwegs gelungen und alle Nischen laden jetzt nach der Fertigstellung in ihrer jeweils ganz individuellen und dabei besonderen Gestaltung zum Nachdenken aber auch zum Träumen ein. Ein wirklich rundum gelungenes Projekt hat damit seinen Abschluss und jede unserer Nischen einen neuen Glanz gefunden!



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü