Mittelschule Ampfing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Motivationstraining

Projekte > Archiv > Schuljahr 2012/2013

Mach den positiven Unterschied!
Schuljahr 2012/2013

Einem Erlebnis der ganz besonderen Art durften die Schüler der 7. bis 10. Jahrgangsstufe am Montag, den 14.01.2013 beiwohnen: Der Life-Coach und Motivationstrainer Christian Bischoff erläuterte in spritzig und dennoch zugleich ernsthafter Art und Weise, welche Komponenten und Bausteine für Zufriedenheit und Lebenserfolg von Bedeutung sind. Dabei war es Ziel der Veranstaltung "Mach den positiven Unterschied", die Einstellung der Zuhörer zu sich und zu ihrem Lernen positiv zu beeinflussen und dauerhaft zu ändern sowie das Selbstvertrauen zu stärken.

Christian Bischoff, mit 16 Jahren der jüngste Basketball-Bundesligaspieler seiner Zeit und mit 25 Jahren einer der jüngsten Basketball-Cheftrainer, zog das zu Anfang leicht skeptische und verhaltene Publikum schnell in seinen Bann. Mit einer den Schülern gut verständlichen Sprache, schlagfertigen Sprüchen, Witz und Humor, aber auch praktischen Beispielen und Interaktionen im Publikum, zeigte er Lebenseinstellungen auf, welche für den eigenen Erfolg unabdingbar sind. Die Übernahme von Verantwortung, die Bedeutsamkeit der Selbstdisziplin sowie die klare Definition der eigenen Ziele und Prioritäten und ein positives Auftreten sind hier nur ein kleiner Ausschnitt dieser Grundsätze.
Große Nachdenklichkeit löste der Motivationstrainer mit der Untermauerung dieser Grundsätze in Form von Videos mit Erfolgsstories und bewältigten Schicksalsschlägen junger Menschen aus. Diese konkreten Beispiele gingen allen Zuhörern, Schülern und Lehrern, unter die Haut.

Die Bedeutung des Selbstvertrauens als zentrale Lebenseinstellung stellte der Life-Coach anhand eines Eimers dar: Mittels einer Suppenkelle demonstrierte er, wie Mitmenschen durch negatives Verhalten den Eimer des Selbstvertrauens leeren. Die daraus resultierende Frage, warum wir immer leeren, anstatt zu füllen wurde mit einer Veränderung herbeiführenden Merksätzen beantwortet, welche im Chor auswendig gelernt wurden: Folge deiner Intuition! Ich bin so gut wie ich bin! Das habe ich gut gemacht!

Um sich nun den positiven Unterschied dauerhaft zu vergegenwärtigen, schlug Christian Bischoff vor, dass sich jeder der Zuhörer die Merk- und Grundsätze in Form seiner Pyramide "Meistwerk Leben" als dauerhafte Visualisierung gut sichtbar aufhängen solle. Am Ende der Veranstaltung strömten die Schüler in Scharen auf die Bühne, um Christian Bischoff zu umarmen und sich zu bedanken und so den überschäumdenden Emotionen freien Lauf zu lassen.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Familienverein Ampfini und dem Jugendreferenten der Gemeinde Ampfing, Rainer Stöger, welche die Veranstaltung erst möglich gemacht und Christian Bischoff eingeladen haben!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü