Mittelschule Ampfing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Bikerennen in Ampfing

Projekte > Archiv > Schuljahr 2011/2012

Geschick und Geschwindigkeit - Regionalentscheid MTB
Schuljahr 2011/2012

Geschick und Geschwindigkeit - beide Komponenten waren beim Regionalentscheid im Mountainbike gefragt, um sich ein Ticket für das Finale in München zu sichern. Insgesamt 130 Schüler aus neun Schulen traten beim Ober- und Niederbayernfinale im Mountainbiken, das von der Mittelschule Ampfing zusammen mit dem Gymnasium Waldkraiburg heuer zum zweiten Mal ausgerichtet wurde, gegeneinander an.

Das Mountainbike ohne abzusteigen über einen Sandhaufen manövrieren, dann die Fahrt über Paletten ohne zu stürzen und schließlich auch noch engste Radien ziehen, ohne den Zeitfaktor außer Acht zu lassen: Körper- und Fahrradbeherrschung waren gefordert, als die Schülerinnen und Schüler zunächst durch den Geschicklichkeitsparcours geschickt wurden. Denn wer abstieg, Hütchen berührte oder gar stürzte, bekam Strafsekunden für den zweiten Teil des Wettbewerbes, das Cross-Country-Rennen, aufgebrummt. Eine Strecke von 1,8 Kilometern Länge - über aufgeschüttete Sandhügel, auf engen Waldpfaden oder holprigen Wiesen - hatten 130 engagierte Radler aus neun Schulen je nach Alter verschieden oft zu absolvieren. Aus Schulen von Rosenheim bis Kelheim waren die Mountainbiker im Alter zwischen zehn und 17 Jahren angereist, um sich dem Wettbewerb zu stellen. Schließlich ging es um die Qualifikation für das Landesfinale, die bayerische Meisterschaft, am olympischen Rudergelände in Oberschleißheim.

Die Mittelschule Ampfing und das Gymnasium Waldkraiburg hatten das Fahrrad-Ereignis auf dem Gelände von der Kartbahn Zimmermann nicht nur betreut. Beide Schulen stellten auch Teams, die sich im Mannschaftswettbewerb der Konkurrenz stellten. Und die Schüler aus dem Landkreis kamen nicht unvorbereitet. Denn seit einigen Jahren bereits bestehen an beiden Schulen Arbeitsgemeinschaften. Unter dem Namen "bike@school" wird Mountainbiken als Unterrichtsform auf freiwilliger Basis im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften angeboten. Dabei wird jede Woche zwei bis drei Stunden trainiert, wobei es verschiedene Altersgruppen gibt, die von den eigens für den Mountainbike-Unterricht ausgebildeten Lehrer, Herrn Rychlik, Frau Bachmaier und Herrn Duxner mit Unterstützung von Stefan Pal, dem Besitzer von "Stefan´s Bikeladen" in Ampfing, geleitet werden. Das Ergebnis des fleißigen und professionellen Trainings zeigte das Bikerennen: In der Jahrgangsklasse IV der Schüler des Jahrgangs 2000 und jünger holten unsere Radler die beste Gesamtzeit. Zusätzlich stand unter den Altersklassensiegern Philipp Nickelbauer (5bG) für den Jahrgang 2000 als Einzelsieger ganz oben auf dem Treppchen. Das Landesfinale kann kommen!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü