Mittelschule Ampfing


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Besuch im Landtag

Projekte > Schuljahr 2015/2016

Zu Besuch im Landtag: Politik hautnah
Schuljahr 2015/2016


Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b-M der Mittelschule Ampfing hatten im Rahmen des GSE-Unterrichts die ganz besondere Gelegenheit zusammen mit ihrem Lehrer Michael Ebner den Bayerischen Landtag in München zu besuchen, um so Politik nicht nur im Unterricht im Klassenzimmer sondern hautnah im Maximilianeum erleben zu können.

Gleich nach der Ankunft wurden die interessierten und bereits ganz gespannten Schülerinnen und Schüler durch das historische Gebäude geführt und bekamen dabei vor Ort Informationen zu den geschichtlichen Hintergründen des Maximilianeums. Nach einem kurzen Informationsgespräch über die Organisation bzw. die Aufgaben des Landtags sowie einer Einführung in die Tagesordnung des Ausschusses, erfuhren die Schüler im Petitionsausschuss aus erster Hand, wie man sich dort der Bitten und Beschwerden der Bürger annimmt. Diese gingen von einer Baumbepflanzung auf einem Privatgrundstück bis hin zu einem Versuch die Errichtung eines Asylheims zu verhindern. Danach wurde die Besuchergruppe in den Plenarsaal geführt, um dort ihre Fragen an Abgeordnete des Bayerischen Landtages zu richten. Herr Günther Knoblauch, Abgeordneter im Bayerischen Landtag für die Landkreise Altötting und Mühldorf am Inn sowie die beiden Landtagsabgeordneten Frau Gisela Segl und Herr Benno Zierer nahmen sich viel Zeit für die zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler. Diese interessierten sich sowohl für allgemeine Fragen zum Arbeitsalltag eines Landtagsabgeordneten als auch für Fragen zu brisanten Themen wie der Flüchtlingspolitik und dem noch unvollendeten Ausbau der A94. Abgerundet wurde die Einladung zum Bayerischen Landtag von einem gemeinsamen Mittagsmenü im Speisesaal des Maximilianeums.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für die Einladung in den Bayerischen Landtag und auch für die viele Zeit, die sich die Abgeordneten für unsere Schüler genommen haben!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü